Neu bei den Pfadfindern?

Wenn du neu bei den Pfadfindern bist, sind viele Dinge und Verhaltensweisen für dich erstmal fremd. Wie in jedem anderen Verein gibt es auch bei den Pfadfindern Strukturen, die einen gemeinsamen Alltag erleichtern und ermöglichen. Das fängt an bei der regelmäßigen Gruppenstunde und geht bis in kleinere Details wie Elternbriefen zu allen möglichen Aktionen. Um dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir hier ein kleines einmaleins zusammengestellt, damit du direkt weißt, was auf dich zukommt.

Gruppenstunden

Wir treffen uns regelmäßig zu den Gruppenstunden bei uns im Jugendheim. Die Gruppenstunden finden immer Montags, außer in den Schulferien, von 18:00 Uhr bis 19:30 statt. In jeder Gruppenstunde gibt es etwas neues zu entdecken. Oft wird gespielt, manchmal gebacken, gekocht, gebastelt und noch viel mehr. Bei den Gruppenstunden ist jedes Kind, das spontan Lust hat, sich die Pfadfinder mal anzuschauen, willkommen. Aber das eigentliche Highlight bei den Pfadfindern sind ganz klar die…

Kinder sitzen an einem Tisch und bemalen Steine.
In Gruppenstunden machen wir das, was den Kindern Spaß macht. Hier werden gerade Steine bemalt und beklebt.

Lager

Unsere Lager finden immer im Sommer (Sommerlager) und über Pfingsten (Pfingstlager) statt. Mitsamt unserer Zelte, einer mobilen Küche und ganz viel Spaß im Gepäck geht es für mehrere Tage ins Zeltlager. Die Teilnahme ist für unsere Mitglieder nicht Pflicht, wird aber empfohlen. Selbst die Jüngsten nehmen sehr viel von der gemeinsamen Zeit mit. Es sind immer genügend Leiter vorhanden, um die Kinder altersgerecht betreuen zu können und für jedes Lager wird ein Umfangreiches Programm von uns geplant – da kommt keine Langeweile auf! Abends gibt es klassisch Lagerfeuer und ein paar Leckereien.

Jugendliche mit Schwimmwesten sitzen in einem Kanu auf einem Fluß.
Auch Kanufahren ist eine beliebte Beschäftigung auf dem Sommerlager. Hier sind wir gerade auf der Mecklenburgischen Seenplatte auf dem Weg zur Müritz.

Ausrüstung

Schwimmer brauchen Badekleidung, um zu schwimmen. Fußballer benötigen Fußballschuhe und ein Trikot. Als Pfadfinder benötigst du grundsätzlich keine Ausrüstung. Sobald es dann auf Lager geht, reicht auch erst einmal die Grundausrüstung Schlafsack, Isomatte und Trinkflasche. Dennoch gibt es das ein oder andere Utensil, was als Pfadhttps://www.dpsg-exodus.de/die-pfadfinderkluft/finder sehr praktisch sein kann. Ein Wanderrucksack wird in der Regel auf dem Sommerlager benötigt, um den Hike mitlaufen zu können. Ein Taschenmesser ist praktisch, um unterwegs zu schnitzen. Typisch als Pfadfinder (aber nicht zwingend Notwendig!) ist auch die Pfadfinderkluft. Es gibt noch viele, weitere coole Gadgets, die wir eventuell in einem späteren Blogbeitrag nochmal beleuchten.

Bei allen Ausrüstungsgegenständen gilt jedoch: Wir beraten sie gerne. Es muss nicht immer das teuerste sein – gerade wenn die Kinder noch nicht so lange dabei sind.

Ein beigefarbenes Hemd mit bunten Aufnähern drauf - die Kluft der Pfadfinder.
Wir haben da mal was vorbereitet: Toller Artikel zur Pfadfinderkluft.

Kommunikation mit den Eltern

Wir kommunizieren über verschiedene Kanäle mit unseren Mitgliedern, insbesondere den Eltern. In den wöchentlichen Gruppenstunden verteilen wir, wenn es etwas besonderes gibt, immer Elternbriefe. Diese stehen kurz darauf auch immer unter “Elternbriefe” zum Download bereit. Wir haben einen Facebook-Account, den wir aber eher unregelmäßig bespielen. Während der Lager gibt es darüber hinaus in unserem Blog updates zum Geschehen auf dem Lager. Die Wölflinge haben eine Elterngruppe bei WhatsApp, in welcher die Leiter über den kurzen Dienstweg Informationen teilen können.

Ist man neu bei den Pfadfindern, findet man sich sehr schnell zurecht. Typische “Pfadfinder-Skills” wie schnitzen, Feuer machen oder Karte lesen erlernt man im Lager-Alltag. Eines unserer Mottos heißt “learning by doing”. Unsere Leiter und die älteren waren auch mal Kinder bei den Pfadfindern. Der Kleine lernt vom Großen – das funktioniert schon seit vielen Jahren sehr gut bei uns im Stamm.

Noch nicht neu bei den Pfadfindern? Dann schau mal, auch für dich haben wir etwas: Pfadfinder werden.

Sollten doch noch irgendwelche Fragen offen sein, sind wir jederzeit über info@dpsg-exodus.de erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.